Jack Russell Forum

Für Besitzer und Liebhaber des Jack Russell Terriers
Aktuelle Zeit: 19. Jun 2018, 10:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


User Information
Guest Avatar




Facebook, Google Login
Unser neues Forenlogo

Das Team

Administratoren

russel

Moderatoren

rebus
rusty
Neue Beiträge
Dalmatiner Mix in Bremen Nord an Hauptstraße ausgesetzt
von: TerrierTänzer 4. Aug 2017, 18:01 zum letzten Beitrag 4. Aug 2017, 18:01

Sylvesterknallerei verbieten
von: TerrierTänzer 19. Jun 2017, 10:29 zum letzten Beitrag 19. Jun 2017, 10:29



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#1BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 21:05 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 421
Wohnort: 26817 Rhauderfehn
Geschlecht: weiblich
1.Hundename: Luna
2.Hundename: Pauline
3.Hundename: Ente u.Flecki
Hundegeburtstag: 19. Mär 2001
Zweithundgeburtstag: 15. Jun 1992
3.Hundegeb.: 31. Aug 2008
vierthundgeb-tag: 21. Dez 2010
Hallo,
bei Facebook wurde ich auf zwei Jackys aufmerksam, bitte lest selbst. Sie suchen ganz dringend eine Pflegestelle oder ein Zuhause. Kann jemand helfen oder wüsste jemanden?

DRINGEND - ich hoffe, es ist noch nicht zu spät


Hilferuf für 2 ganz kleine alte Hunde - mit Patenschaft und 400 Euro Startkapital im Gepäck - Samstag ist schon zu spät für sie!! Raum Essen

Die 2 alten Notfellchen suchen dringend ein neues Zuhause - und die Zeit eilt.

Der hochbetagte Besitzer der beiden wurde nun innerhalb kürzester Zeit schwer pflegebedürftig, ist an sein Bett gefesselt. Seine beiden alten Hunde können leider nicht in ihrem bisherigen Zuhause verbleiben, da deren Versorgung nicht sichergestellt ist. Die Tochter wird sie nicht länger versorgen aus persönlichen Gründen (sie hat selber 4 Hunde, lebt ziemlich verwahrlost - grenzwertig asozial - und hatte schon mehrfach Probleme mit dem Vet.-Amt).

Shiela und Lucky leben von klein an zusammen.

Lucky ist ein Jack Russel Terrier, 13 Jahre alt, fast blind und kastriert. Shiela ist ein Jack Russel Mix, 11 Jahre alt und nicht kastriert. Die Hunde sind nicht geimpft!

Es sind rasse-untypisch sehr ruhige Hunde, die mit ganz wenig schon ganz doll glücklich sein werden - denn sie kennen eigentlich nichts... sie kennen keine Spaziergänge, kamen nur dann und wann mal in den Garten.

Ihr Herrchen war Alkoholiker, lebte ebenso in ziemlich desolaten Zuständen.

Sie sollen nur zusammen vermittelt werden und es geht um ein Zuhause auf Lebenszeit (oder wenigstens zunächst einen PFLEGEPLATZ AUF ZEIT).

Shiela hat einen golfballgroßen Tumor an der Gesäugeleiste und die bisherigen Haltungsbedingungen waren - nun ja - wirklich nicht optimal. Der Tumor wurde bislang tierärztlich nicht untersucht.

Ich arbeite ja beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen, habe den Mann nun schon 2x begutachtet und von meiner Seite aus dort alles getan, was ich für ihn tun konnte (Einstufung, Betreuung eingerichtet, Pflegedienst organisiert etc.)

Nun versuche ich seit 2 Wochen, den Hunden zu helfen... bislang ohne Erfolg. Hauptproblem ist, dass mir die Zeit wegrennt und die Tochter lässt da nicht mehr mit sich reden.

Ich habe mit der gesetzl. Betreuerin des Herrn vereinbart, dass es 400 dazu gibt für anfallende Tierarztkosten. Mehr ist nicht drin, der Mann hat nicht einmal Geld für seine eigene Beerdigung.

ABER: ich habe auch noch eine Patin gefunden.



Die Hunde leben derzeit in 45239 Essen. BITTE HELFEN SIE MIR !!! Die Tochter hat mir die Pistole auf die Brust gesetzt: am Samstag um 11 Uhr müssen die 2 Hunde dort weg... ich habe selbst schon 2 Hunde, 5 Ziegen, 1 Kater und 10 Papageien aus dem Tierschutz... ich kann die 2 wirklich nicht mehmen, leider (und sie sind soooo goldig, betteln förmlich um Liebe und Zuneigung).

Haben Sie eine Idee???

Die 2 haben auf ihre alten Tage doch mal ein schönes Leben verdient... und nicht das Tierheim.

Wenn Sie mögen, dann rufen Sie mich ruhig an: 0157-73729344 oder 02324-945941.



GlG

Dorothea Keuter

doro.74@gmx.de


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#2BeitragVerfasst: 5. Jul 2013, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 813
Geschlecht: männlich
Highscores: 87
1.Hundename: Timmy
Hundegeburtstag: 18. Jan 2010
Da kann man einfach nur heulen, wenn man sowas liest. Soviel zu Tierschutz in Deutschland, obwohl ich denke, dass es die Hunde bei diesem Herrchen nicht mal schlecht gehabt haben.

Es wird wohl schwierig werden mit der Vermittlung. Ich drücke die Daumen.

Leider kenne ich auch niemanden, der die Hunde nehmen könnte und wir selber haben ja auch schon zwei.
Es ist wirklich eine verfahrene Situation, aber lieber ins Tierheim, als bei dieser Tochter. Das ist meine Meinung.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#3BeitragVerfasst: 5. Jul 2013, 17:25 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Nun man hat eine Pflegestelle gefunden und sucht nun ein zuhause.
Es ist so schlimm der alte Mann hat wohl für die Tiere getan was er konnte. Manchmal denk ich es sollte gewissen Leuten verboten sein Tiere zu halten. :1r3:

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#4BeitragVerfasst: 10. Jul 2013, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 813
Geschlecht: männlich
Highscores: 87
1.Hundename: Timmy
Hundegeburtstag: 18. Jan 2010
Das denke ich schon lange. Aber Tierschutz kannst du in Deutschland vergessen. Der steht nur auf dem Papier. Wir haben in der Nachbarschaft ein Gehöft, die haben drei Hunde, u.a. auch ein Jack Russel. Die sitzen 23 3/4 Stunden vom Tag nur im Zwinger, sind vielleicht 1/4 Stunde mal auf dem Hof und haben sich durch diese schlechte Haltung zu Dauerkläffern entwickelt. Wen interessierts? Nur die genervten Nachbarn und die wollen keinen Nachbarschaftskrieg.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#5BeitragVerfasst: 10. Jul 2013, 10:39 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Ja es ist schon schlimm und die Leute denken wohl auch noch die Hunde haben es gut bei denen weil die immer an der frischen Luft sind :1r2:
Aber habe heute hier in der Zeitung gelesen, da war eine Frau am Strand in Malmö und versuhte am Badestrand unter all den Menschen ihren Hund zu ertränken, nachdem sie zuerst versucht hat ihm Rotwein einzu flössen. :1r3: :1r3:
Da haben die Leute dann endlich reagiert und die Polizei gerufen. Klar die Frau hat ein Problem, Alkohol-Psyke, naja Polizei hat dann auch die Wohnung angeschaut und da noch zwei verwahrloste Hunde gefunden. Hunde kamen erst in die Tierklinik und dann ins Tierheim. Aber da frag ich mich doch haben die Nachbarn da wirklich nichts gemerkt?????????? Oder haben die angemeldet und es passiert eben nichts, weil noch nichts passiert ist?? Nee bin immer mehr dafür das es einen Tierführerschein geben sollte.

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#6BeitragVerfasst: 10. Jul 2013, 15:04 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Rebus, dieser Hundeführerschein wird hier in Niedersachsen eingeführt. Nennt sich Sachkundenachweis und jeder Neuhundehalter muss den machen. Sprich er greift eh erst, wenn alle Althundebesitzer tot sind/keine Hunde mehr haben, sprich in ca. 50 Jahren. Nun ist es so, dass der Hundehalter geprüft wird, eben auf seine Sachkunde. Welchen Hund er für die Prüfung nimmt, ist völlig egal, es ist auch völlig egal, ob es mit diesem Hund Probleme gibt. Hauptsache der Halter kann nachweisen, dass er z.B. weiss, wie lange Hündinnen tragend sind. Solche fragen kommen in dem Test vor. Man muss im praktischen teil dann nachweisen, wie man reagieren würde, wenn gewisse Dinge sind. Die der Hund dann zeigen muss. Was er nicht tut, wenn es ein Leihund ist. Mal als super negatives beispiel genannt. Sprich, man macht den Schein, darf Hunde halten und im Endeffekt macht man sowieso, was man will, die unverbesserlichen, die man ja eigentlich damit kriegen will, denken sich ihren Teil und machen eh weiter, wie bisher. Ach ja, wenn ich einen Sachkundenachweis habe und der Meinung bin, dass meine Tochter alleine mit dem Hund umgehen kann, dann ist das OK. Sprich ein unerfahrener Jugendlicher könnte theoretisch mit dem, nicht ganz einfachen, Großhund spazieren gehen (er hat ja ein Stachelhalsband um, passiert ja nichts) und hinterher sind dann trotzdem Menschen oder Tiere verletzt, weil der Jugendliche überfordert war. Machen kann man aber nichts dagegen, denn ich hab ja den Nadchweis...

Also was ich damit sagen will, ich finde schon, dass die Leute mittlerweile gewisse Dinge wissen müssen und sich nicht einfach so Tiere holen dürfen, allerdings wird es nicht alle erreichen und man müsste das alles ganz anders angehen, z.B. eine Hundeschulpflicht im 1. Jahr, wo man den Hund neu hat, egal ob Welpe oder Tierheimhund, ganz einfach damit man den Hund kennenlernt und unter Aufsicht gewisse Dinge einfacher trainieren kann. Wobei ich da auch sagen muss, dass der aller erste Schritt die Hundeschulen sein müssen, die müssen erstmal alle einheitlich werden, sprich alle geprüft werden (vielleicht noch nach verschiedenen Richtungen) und alle als Ausbildungsberufe anerkannt werden. Nur dann kann sowas funktionieren.

Und selbst dann fallen immer wieder solche Leute auf, man wird Tierquälerei einfach nicht komplett abstellen können, leider.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#7BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 21:41 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
natürlich hast du recht, aber ich meine wenn man so etwas einführt werden die Menschen mehr aufmerksam und wenn sich jemand falsch verhält dann wird doch mehr was gesagt. Leider wisssen ja viele garnicht wo das spielen aufhört und die Quälerei anfangt.

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#8BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 21:52 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Dass dann mehr dazu gesagt wird, denke ich nicht, denn wer sagt denn heute was, wenn was eindeutig schief läuft? alle schreiben zu Hause und in Foren rum, aber wenn man daneben steht und das beobachtet... die wenigsten würden eingreifen und was sagen. Die Menschen greifen ja nichtmal ein, wenn andere Menschen gequält werden. Man kann nur hoffen, dass es einige gibt, die wirklich belerht werden und gewisse Dinge einfach weniger werden.

Übrigens, Tierheime haben es mit dieser Verordnung noch viel schwerer. beste Beispiele, meine Nachbarn. Jahrelang Hunde gehabt, in den letzten 6 Jahren aber nicht mehr, auch bedingt dadurch, dass die Tochter mittlerweile einen Hund hat und noch sehr oft dort ist. Nun ist sie am Ende der Ausbildung und sie wird dauerhaft wohl ausziehen und seltener zu Besuch kommen. Nun überlegen die beiden, sich wieder einen Hund anzuschaffen... oder nee, besser doch nicht, wir muüssen ja diesen Schein für richtig viel Geld machen. Oder die Tante von denen, auch Hundeerfahrung, aber eben in den letzten Jahren keinen Hund gehabt. Sie hätte den perfekten Tierheimhund gefunden, wenn sie den Schein nicht hätte machen müssen. So sitzt die arme Seele weiter im Tierheim. Und ehrlich gesagt, wenn ich Grisu nicht hätte, würde ich mit jetzt auch keinen Hund holen, wenn ich den Schein machen muss. Im Prinzip wird das dazu führen, dass es erstmal viel mehr Tierheimhunde geben wird und in 10 jahren ca. wird es so sein, dass ees insgesamt deutlich weniger Hunde geben wird, oder, alternativ, genauso viele, aber viel mehr Hunde, die grundsätzlich nicht angemeldet sind, also nichtmal bei der Gemeinde.

Ich hab einfach die Vermutung, dass neben der schnellen geldmache das Ziel sein soll, dass es dauerhaft einfach sehr viel weniger Hunde geben soll. Weniger Hunde, weniger Gefahren...


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#9BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 21:58 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
:1r5: aber ich glaube trotzdem das es besser ist mit weniger Hunde und dann in den rechten Verhältnissen als heute wo es so verdammt viel Elend gibt. Jemand der wirklich ein Tier haben möchte wird auch das Geld aufbringen

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#10BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 22:16 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Naja, Geld aufbringen können und Geld aufbringen wollen, sind 2 verschiedene Sachen. 200€ für ein Schein, der sowieso nichts aussagt, nee danke. Ich bin ja für eine Hundeschulpflicht im ersten Jahr, damit würde man wirklich was verändern können. So ein Schein, der mit Leihhunden gemacht werden kann, weil man mit dem eigenen Hund nicht bestehen würde, weil man trotz der Theorie nicht weiss, was man machen sollte... Na egal, wir können da eh nichts gegen machen. Elend wird es auch weiterhin geben, das glaub mir mal.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#11BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 20:55 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Mein Grundgedanke ist einfach, das Leute die die Hunde nicht gerecht behandeln keine Hunde halten dürfen. Und deshalb der Gedanke an Hundeschein. Tja und dann kommt eben wieder die Wirklichkeit und die ist so wie sie ist. Gleube manchma das Leute sich Hunde anschaffen und wirklich gute Absichten haben und dann total überfordert sind und es deshalb zu diesen Fällen kommt. Traum wäre die Kontrolle über wer was und wie halten darf. Aber hab ja heut den Thread über die Pferde reingebracht, da wird man ja nur traurig.

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#12BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 21:12 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Die, die Hunde nicht gerecht behandeln wollen, werden den Schein bestehen und zu Hause trotzdem so weitermachen, wie bisher. nur die unwissenden, die werden etwas wissender. Aber wenn Wauzi dann doch andere Hunde ankläfft und man nicht in einer Hundeschule war/ist, um dem entsprechend begegnen zu können, wird man doch wieder zu Mitteln greifen, die nicht gut sind, oder eben trotzdem die Probleme haben, die man ohne den Schein auch hätte. Das Ding ist, dass man da theoretisch etwas lernt, z.B wie lange eine Hündin tragend ist, aber bitte, wer will denn noch mehr Vermehrerhunde haben, dass solche Fragen als wichtig betrachtet werden?? Und vor allem, was hat das mit fachgerechter Haltung zu tun? Was die Kontrolle angeht... sowas kann man nicht wirklich kontrollieren, denn sonst haben wir bald wieder die stasi hier... wobei, ist ja eh schon fast so, also macht das dann auch nichts mehr ;)

weisst du, ich vergleich das grade mal mit dem Reitabzeichen, da wird einem das Wissen über Pferde und sogar die Skala der ausbildung beigebracht, die Reiter lernen fleissig, gehen nach Hause und reiten ihr Pferd mit angezogenen Schlaufen, weil der Gaul ja sonst nicht lauft.. ach ja und er muss ja nur springen, da braucht man keine Dressur. Oder noch besser, sieh dir doch mal die Rollkur an... ach nee, heisst ja Hyperflexion, weil sich das schöner anhört... UND, viel schlimmer noch, sie istt sogar von der FN und FEI abgesegnet, wenn man nicht länger als 10 min. am Stück so reitet. Guckt man dann aber auf die Abreitplätze, sieht man LDR-gerittene Pferde, auf Kandare MIT Sperriemen und die Richter gucken zu und sagen nichts... Letztens hab ich noch gelesen, wie jemand das gesehen hat und dem Assistenten am Abreitplatz gessagt hat. Dieser stiefelt los zum Richter. Es passierte.... nichts. Darauf ist die Person zu den Richtern UND dem Tierarzt gegangen. Was passierte?? Die Person wurde vom Hof geschmissen... Weisst du, solange offensichtliche Missstände von offizieller Seite geduldet werden, wundert mich garnichts mehr. Daher denke ich, dass diese Scheine und Registrierungen einzig und alleine dazu dienen sollen, noch mehr Geld zu scheffeln. Denn jeder Hund muss angemeldet werden, neben der Steuer, sprich alle 10-15 Jahre im Schnitt wird es pro Hundehaushalt mindestens eine Neuanmeldung geben.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#13BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 20:56 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8905
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 723
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Ja du hast so recht, aber trotzdem...irgendwo muss man anfangen, immer mehr Leute aufmerksam machen. Klar was solls kannst du sagen, aber vedammt nochmal die Tiere leiden doch und deshalb müssen wir weiter machen und immer mehr aufmerksam machen. Ich find es ist es wert.
Das was du da von einem Reitturnier berichtest hatten wir hier und gerade die jungen Mädchen regten sich auf und das war nicht leicht weil der reiter ja einer von den Herzchen war, aber wegen der Pferde haben sie den Leiter, Den Richter und ihre eigene Trainerin und mich weil für die Reitschule verantwortlich eingeschaltet und der wurde verwarnt!!! Und da ist doch etwas was witer geleitet wird. Vielleicht können Gestze nicht soviel machen, aber man muss darüber reden und es immer wieder an die grosse Glocke hängen. Eben wegen der Tiere. Jetzt sind wir sehr wit vom Thema. Und die Beiden haben leider immer noch kein Endzuhause

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#14BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 23:25 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Klar muss was getan werden, aber eben anders. ich bin ja für eine Hundeschulpflicht im ersten Jahr, egal ob es ein Welpe ist oder ein Tierheimhund, der älter ist. So kann man Missstände besser entgegenwirken, als einen Schein machen zu lassen, einmalig, der auch noch mit einem Fremdhund gemacht werden kann.

Wie auch immer, diese Verordnung hat vor kurzem bewirkt, dass ein Tierheimhund auch weiter im Tierheim sitzen muss, wäre die Verordnung nicht, hätte der ein super zu Hause bei der Tante meiner Freundin gefunden. Und diesen 2 Wauzies hier wird es mit Pech ähnlich ergehen, ich denke, dass dies ein Drama sein wird, was sich mittelfristig auf jeden Fall noch verschärfen wird.

Ach, was ich noch vergessen hab, hast du mal die Medien im Pferdesport verfolgt? Grade erst ist jemand ewig in Rollkur auf dem Abreiteplatz geritten, der hat nur einen erhobenen Finger gesehen, Konsequenzen hat der nicht zu befürchten. Ank y v.G. reitet schon ewig so und es ist bekannt, dass sie bewusst so trainiert, was passiert? Siege in den hohen Klassen. Totilas bzw. Rath... der hatte mehr Schwierigkeiten, weil Peta eingegriffen hat, aber auch da ist nichts weiter passiert. Und was weiss ich, wie viele leute noch so reiten, bewusst reiten und auf turnieren so reiten... Sperriemen an Kandarren, was verboten ist, sieht man auf dem Abreitplatz, Schlaufen an einem Springpferd auf Pelham und dann noch springend... Also dass da mal jemand was sagt, ist schon großes Kino, wenn man Pech hat, wird man noch des Platzes verwiesen. und alle reiter haben das theoretische Wissen, wie es richtig gemacht werden sollte und wie es keinesfalls gemacht werden sollte... Schließlich haben sie alle mindestens 2 Anzeichen mit theoretischen Prüfungen machen müssen, um überhaupt so weit zu kommen. Was sagt uns das? Die Prüfungen sind nichts wert, wenn der Reiter, oder in unserem Fall der Hundeführer, nicht von dem überzeugt ist, was da gelehrt wurde. Überzeugen kann man nur durch Führung und Durchführung, wo dannn ein Aha-Effekt einsetzt und der kommt sicher nicht durch so einen nachweis, sondern eher durch mind. 1 Jahr lang Hundeschule... wenn sie denn qualifiziert ist... was das nächste Problem wäre.

Sorry, ist doch länger geworden, als ich dachte, aber es hängt ja auch irgendwie alles zusammen.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Jack Russel Senioren in Essen suchen ganz dringend...
#15BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 00:02 
Offline
Russell-Chefin
Russell-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2007
Beiträge: 7193
Wohnort: vom Wasser umgeben
Geschlecht: weiblich
Highscores: 408
1.Hundename: Rusty
2.Hundename: Felix
Hundegeburtstag: 11. Nov 2005
Zweithundgeburtstag: 3. Jul 2007
Ist ja alles gut und schön, wenn du vorschlagen würdest -im1. Jahr Hundeschulpflicht.

Nur - wie soll das praktisch umgesetzt werden? Erst mal kann jeder! der es möchte, eine Hundeschule aufmachen, ob die dann gut oder schlecht ist, darüber kann man sich streiten. Und dann sind die Kosten dafür deutlich höher als für den Schein. Und mal ehrlich, soll eine Oma, die sich vielleicht nach dem Tod ihres Mannes gegen ihr Alleinsein einen älteren, gemütlichen Hund aus dem Tierschutz holt, mit dem zur Hundeschule gehen? Dieser Hund ist wahrscheinlich froh, auf seine alten Tage ein ruhiges Sofaplätzchen mit viel Streicheleinheiten zu bekommen und geht ein paar mal am Tag langsam Gassi. Nur mal so als Beispiel. Und den 18-jährigen, der sich zur Verstärkung seines """männlichen Ego´s"""" einen Staff zulegt -glaub mir, DEN kriegst du in keine HuSchu und der macht auch keinen Schein. Das nur mal so als Beispiel.

Und die, die es wirklich nötig hätten, wirst du eh nicht erreichen, weder mit Schein noch mit HuSchu, glaub mir.

Zum Thema Pferde brauchst du mir net zu erzählen, wie es in dem Metier zugeht, nach 35 Jahren mit Pferden gibts kaum was, was ich noch nicht gesehen habe. Und da ist der Turniersport noch das kleinere Übel, schau mal auf Galopprennsport....was da abgeht hinter den Kulissen, das glaubt man manchmal kaum. Ich habs 10 jahre mitgemacht und in der Zeit hat sich in dem Stall, wo ich war, ne ganze Menge zum positiven geändert. Im allgemeinen kommen die Pferde im Alter von 1-2 Jahren auf die Rennbahnen, werden mit 2 angeritten -nur auf vorwärts und rennen, mehr kennen die nicht. Erzähl mal einem Jockey was vom Gymnastizieren oder vorwärts-abwärts reiten, der guckt dich an als redest du chinesisch. Die Dehnungshaltung ist für den weiter weg wie der Mond. Welcher Vollblüter im Rennstall kennt eine Koppel? Was glaubst du, wieviel Pferde ich hab gehen sehen, von mir selber auf die Welt geholt und aufgezogen - jung, gut und totgeritten, es waren mehr wie genug. Wo bleibt da das Tierschutzgesetz ????? Vergiss es, in dem Sport steht soviel Geld dahinter, da wird auf Kosten der Tiere gnadenlos verheizt.......
Aber gut, das nur nebenher angemerkt.

Das Tierschutzgesetz sollte sowieso dringend überarbeitet werden, aber so, das es auch umsetzbar ist und man letztendlich auch eine handhabe hat, unfähigen Besitzern den Hund auch wieder wegzunehmen. Die Verträge, oder Schutzverträge, mit denen heute ein Hund vermittelt bzw. verkauft wird, sind nicht mal das papier wert, auf dem sie gedruckt sind und glaub mit, ich weis wovon ich rede!

_________________
Liebe Grüße von Conny
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker