Jack Russell Forum

Für Besitzer und Liebhaber des Jack Russell Terriers
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 01:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


User Information
Guest Avatar




Facebook, Google Login
Registrierung
Unser neues Forenlogo

Das Team

Administratoren

russel

Moderatoren

rebus
rusty
Neue Beiträge
Dalmatiner Mix in Bremen Nord an Hauptstraße ausgesetzt
von: TerrierTänzer 4. Aug 2017, 17:01 zum letzten Beitrag 4. Aug 2017, 17:01

Sylvesterknallerei verbieten
von: TerrierTänzer 19. Jun 2017, 09:29 zum letzten Beitrag 19. Jun 2017, 09:29



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Sylvesterknallerei verbieten
#1BeitragVerfasst: 29. Dez 2013, 12:25 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Weiss nicht ob ihr das sehen könnt.
Ist ein Aufruf das Sylvesterknallen zu verbieten.
Ich schreibe wirklich alles unter weil ich so gerne möchte das diese Tierqälerei aufhört oder zumindest keiner mehr sagen kann, das hab ich nicht gewusst.


https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 546&type=1

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#2BeitragVerfasst: 29. Dez 2013, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 804
Geschlecht: männlich
Highscores: 88
1.Hundename: Timmy
Hundegeburtstag: 18. Jan 2010
Ich bin auch der Ansicht, dass Silvesterknaller verboten werden müßten. Auch wegen der Tiere, aber es passieren auch jedes Jahr so viele Unfälle.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#3BeitragVerfasst: 31. Dez 2013, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 117
Wohnort: 29664 Walsrode
Geschlecht: weiblich
1.Hundename: Lucky
Hundegeburtstag: 1. Okt 2006
Ich wäre sooooooooooooofort dabei. Mich macht diese Knallerei richtig aggressiv und wenn ich dann sehe, wie die Tiere leiden, .......

_________________
Fröhliche Beller von Lucky und habt einen schönen Tag
(Ein Tag ohne Hund, ist ein verlorener Tag)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#4BeitragVerfasst: 2. Jan 2014, 16:35 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Und was ist, hast du mal bei Facebook gesehen wieviele Hunde ausgerissen sind und die Besitzer die nun verzweifelt suchen. In einem kurzen Augenblick sind sie abgehauen weil das Getöse sie so gestresst hat. :1r3:

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#5BeitragVerfasst: 2. Jan 2014, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 117
Wohnort: 29664 Walsrode
Geschlecht: weiblich
1.Hundename: Lucky
Hundegeburtstag: 1. Okt 2006
Bei uns haben sie geballert wie verrückt. Vor unserm Haus sah es echt lecker aus, dabei haben wir nicht geballert.
Ich habe den Eindruck, die Aktion hat null gebracht. Es gibt einfach zu Viele, die diese Knallerei lieben :1r2:

_________________
Fröhliche Beller von Lucky und habt einen schönen Tag
(Ein Tag ohne Hund, ist ein verlorener Tag)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#6BeitragVerfasst: 3. Jan 2014, 09:44 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Ich glaube nun nicht, das so eine Aktion den Einzelnen abhält (obwohl ich habe mit vielen gesprochen die nicht mehr böllern) sondern einfach genug Unterschriften bekommt um es den Politikern vorzuzeigen damit die Regeln schaffen.
Hier gilt man darf erst am 30 12 mit dem Verkauf von Knallzeug beginnen, also nicht schon Wochen vorher. Dazu kommt man darf nur in der Zeit von 22.30 bis 01.30 offiziel knallen, danach und davor ist es verboten. Und man merkt den Unterschied, wo früher schon an Heiligabend angefangen wurde ist es jetzt Ruhe. Merke es so deutlich an Attila, der regt sich nicht mehr auf, auch wenn jetzt noch mal ein Knaller kommt. Früher hat der sofort Reissaus genommen

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#7BeitragVerfasst: 8. Jan 2014, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 12
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: männlich
1.Hundename: Bandit-Dämon
2.Hundename: Fibi
3.Hundename: Fee
Hundegeburtstag: 3. Mär 2011
Zweithundgeburtstag: 9. Jul 2002
3.Hundegeb.: 21. Jan 2004
vierthundgeb-tag: 9. Feb 2014
bei uns zuhause, knallen nur unsere hunde ihre luftballoos.

_________________
Lg Detlef und die Hundebande


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#8BeitragVerfasst: 11. Jan 2014, 10:27 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Ja nun hab ich gerade in einem anderen Forum gelesen, das ein Hund der am 30-12 vor lauter Angst, als beim Nachbarn geböllert wurde, abgehauen war, gefunden wurde tot auf der Autobahn. :1r3: Und ich fürchte das gilt sicher für noch mehr Fälle. :1r2:

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#9BeitragVerfasst: 11. Jan 2014, 10:39 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Also ehrlich, ich kann die Leute nicht verstehen. Entweder es ist das erste (gemeinsame) Silvester und da wird mein Hund dann ab Verkauf der Raketen und 10 Tage nach Silvester nicht abgeleint und doppelt gesichert und zwar mit einem Geschirr und einem WÜRGER OHNE Stopp, einfach aus dem Grund, weil der Hund DA sicher nicht rauskommt. Und zwar schon in der Wohnng und ich würde alles so ausbruchsicher machen, dass er keine Chance hat, rauszukommen.

Und wenn ich weiss, dass mein Hund Panik hat, dann würd ich erst recht so reagieren, es gäbe bei mir ausschließlich mini-Pipirunden, um so wenig wie möglich draßen unterwegs zu sein, auslasten kann man seinen Hund in der Zeit auch im haus, davon stirbt kein Hund.

Und auch sonst würd ich in diesem Zeitraum keinen Hund von der Leine lassen, wenn ich weiss, dass mir irgendwer über den Weg laufen kann, denn man muss heute eben mit der Dummheit Anderer rechnen.

Sorry, aber ich hab kein Verständnis dafür, dass ein Hund zu dieser Zeit weglaufen KANN!!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#10BeitragVerfasst: 11. Jan 2014, 21:09 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Ja Katrin und genauso denken nun wohl auch die Besitzer. Aber gerade in dem Fall kam soviel Unglückliches zusammen. Knallerei die keiner vorausahnen konnte, eine Tür die geöffnet wurde und ein Hund an einem Platz wo er eigentlich nicht sein sollte.
Nun was auch immer wenn diese Knallereien verboten würden würden viele von solchen Fällen garnicht erst kommen.

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#11BeitragVerfasst: 11. Jan 2014, 21:56 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 618
Geschlecht: männlich
Highscores: 14
Da das aber nie eintreffen wird, ist es sinnlos, sich über wenn und aber Gedanken zu machen. Unglückliche Zufälle... naja, wenn ich keinen separaten Flur habe, den ich zu machen und abschließen kann, um den Hund im Haus zu halten, dann bekommt er eben Leine im Haus an in der Zeit und wird eben niemals losgelassen oder sogar angebunden, wenn man zur Tür möchte. Eine Art Kindergitter bzw. Laufstall (bei großen Hunden in abgeänderter Form) wäre auch noch eine Idee. Möglichkeiten hat man immer und wie gesagt, weiss ich, dass mein Hund ängstlich ist, reagiere ich entsprechend und gehe da nicht so lari fari mit um. Aber gut, diese Familie wird daraus gelernt haben.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#12BeitragVerfasst: 12. Jan 2014, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 804
Geschlecht: männlich
Highscores: 88
1.Hundename: Timmy
Hundegeburtstag: 18. Jan 2010
Ich bin da ganz deiner Ansicht. Das darf auf keinen Fall passieren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sylvesterknallerei verbieten
#13BeitragVerfasst: 19. Jun 2017, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 59
Geschlecht: männlich
1.Hundename: Maxi
2.Hundename: Mucki
Hundegeburtstag: 22. Nov 2001
Zweithundgeburtstag: 1. Okt 2016
rebus hat geschrieben:
Weiss nicht ob ihr das sehen könnt.
Ist ein Aufruf das Sylvesterknallen zu verbieten.
Ich schreibe wirklich alles unter weil ich so gerne möchte das diese Tierqälerei aufhört oder zumindest keiner mehr sagen kann, das hab ich nicht gewusst.


https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 546&type=1


Auch wenn der Beitrag schon älter ist, so möchte ich doch auch meinen Senf hierzu mal ablassen. Die Silvesterknallerei war weder für mich noch für meine Maxi, noch für Mucki ein Problem. Problematisch ist nicht das Geknalle an sich, sondern die Deppen, die ihre Knaller BEWUSST!! nach einem Tier werfen. Bei Maxi kam es einmal am Neujahrstag im Jahre 2007 dazu, dass zwei Jugendliche am knallen waren und ich hörte wie der eine zum anderen sagte "werf mal nach dem Köter" und warf direkt nen Böller zu meiner Maxi .... zum Glück war sie so geprägt, das ein Wort reichte, dass Maxi sofort zu mir rannte. Einer von beiden Jugendlichen war nicht schnell genug mit seinem Bike weg, so dass ich ihn am Jackenkragen rückwärts vom Rad gezerrt habe und eine cholerische Gesichtsmassage verpasst habe. Nach diesem Ereignis hatte Maxi Panik wenn es knallte. Der Böller hatte sie zwar nicht getroffen, aber als das Ding hinter ihr hochging, als sie zu mir rannte, bekam sie so eine Panik, dass sie laut bellend zu mir rannte.

Mucki wurde einmal vor EINEM Mionat mit sowas beworfen, als sie am pullern war. Das Ding flog aus nem Fenster und ich konnte leider nicht erkennen, welches Fenster es war.

So, dies sind meine pers. Erfahrungen.... zum Thema. Ich bin der Meinung, man sollte Knallkörper gesetzlich als Waffen einstufen und so die Leute zwingen (ähnlich wie bei anderen Waffen) einen Waffenschein hierfür zu beantragen.

Der Tierschutz in Deutschland macht mich als Mensch beschämend. Weil hier der Mensch sich wieder einmal als höchstes, göttlichstes Lebewesen aufspielt und Strafen für Misshandlungen, Ermordungen von Tieren weit geringer sind, als wenn die selbe STRAFTAT am Menschen verübt wird. Imho sollten deutliche Haftstrafen für Tierquäler eingeführt werden. Leute die Giftköder auslegen oder wie das Individuum, dass meine Maxi mit vollem Bewusstsein und Absicht zu Tode gefahren hat, sollten GENAUSO bestraft werden, wie wenn es an einem Menschen passiert wäre.

Ich finde auch nicht, dass ich als Mensch MEHR wert bin, als ein Hund oder Katze oder was auch immer. Schließlich beweissen z.B. Hunde immer wieder, das sie oftmals "menschlicher" sind, als Menschen, eine Seele besitzen und genauso unser Leben bereichern (oder teilw. mehr) als Menschen.

Versteht mich bitte nicht falsch. Schlachttiere brauchen wir Menschen nun einmal, aber es sollte würdevoller ablaufen. Wenn ein Rind z.B. aus Schlachtgründen einen schnellen kurzen Tod hat, ist es imho vertretbar, da wir nun einmal Fleisch für Nahrung brauchen (sei es für Menschen oder Tiernahrung) .... ABER das Massentierhaltung und Transporte nicht verboten sind, das "gemästet" wird um schnell einen Wachstum von Schlachttieren zu erzwingen ist würdelos und abartig.

Auch bin ich selber KEIN Veganer (ebenso wenig, wie meine Maxi oder Mucki) aber ich bin Mensch und habe ein Gewissen und mache mir Gedanken, wie gewissenlos und abgebrüht die Menschheit ist und von "Menschlichkeit" redet.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker