Jack Russell Forum

Für Besitzer und Liebhaber des Jack Russell Terriers
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


User Information
Guest Avatar




Facebook, Google Login
Registrierung
Unser neues Forenlogo

Das Team

Administratoren

russel

Moderatoren

rebus
rusty
Neue Beiträge
Dalmatiner Mix in Bremen Nord an Hauptstraße ausgesetzt
von: TerrierTänzer 4. Aug 2017, 17:01 zum letzten Beitrag 4. Aug 2017, 17:01

Sylvesterknallerei verbieten
von: TerrierTänzer 19. Jun 2017, 09:29 zum letzten Beitrag 19. Jun 2017, 09:29



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Nur ein Hund in Griechenland
#1BeitragVerfasst: 29. Feb 2008, 11:43 
Offline
Russell-Chefin
Russell-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2007
Beiträge: 7187
Wohnort: vom Wasser umgeben
Geschlecht: weiblich
Highscores: 404
1.Hundename: Rusty
2.Hundename: Felix
Hundegeburtstag: 11. Nov 2005
Zweithundgeburtstag: 3. Jul 2007
Griechenland - bei vielen ein beliebtes Urlaubsland.
Hier seht ihr eine Seite, die viele nie sehen oder nicht sehen wollen:

24.02.2008: In Patras fand ein Fall von Tierquälerei statt, der ein glückliches Ende fand. Hier die Geschichte dazu:

Phoenix.. gerade noch vor einem langsamen Tod gerettet

In all den Jahren, in denen ich mit Streunern arbeitete, habe ich viel gesehen, all die Grausamkeiten an den Tieren, aber es erstaunen mich immer wieder Vorstellungen dieser grausamen Menschen. Das Folgende ist eine tragische Geschichte von neuen (zumindest für mich)Werkzeugen der Qual. Aber die Geschichte hat ein glückliches Ende.
Am Montagmorgen (4. Feber) bekam ich einen Anruf von einigen Arbeitern aus einer Gegend 40 km außerhalb von Patras. Ein Hund wurde in dem Gelände ausgesetzt. Nichts Ungewöhnliches, doch die Arbeiter erzählten, das das Maul des Hundes zugebunden war und er keine Möglichkeit hatte, zu fressen oder zu trinken. Das Tier wurde nicht nur ausgesetzt, sondern auch einem langsamen und schmerzvollen Tod preisgegeben. Die Arbeiter hatten den Hund schon 7-8 Tage zuvor gesehen und trotz aller Bemühungen es nicht geschafft, ihn einzufangen und von der Verschnürung zu befreien.
Am gleichen Nachmittag kam ich dort hin und fand den Hund, ziellos in den Feldern herumirrend, ich kam nicht näher als 30m an ihn heran. Nachdem wir ihn mehr als 2 Stunden versuchten zu fangen, musste wir - die Arbeiter und ich das unterfangen abbrechen, weil es dunkel wurde und es keine Möglichkeit gab, ein erfolgreiches Ende zu finden. Wie auch immer, ich konnte nur zu gut feststellen, dass der Hund keine Chance hatte, so zu überleben. Er würde langsam verhungern und/oder am Wassermangel sterben. Ich fühlte mich genauso verzweifelt wie die Arbeiter, die mich angerufen hatten, weil sie nicht mehr schlafen konnten, weil sie an das arme Tier denken mussten.
Am nächsten Tag, Dienstag, hatte ich keine Zeit. Zwei unserer Praktikanten, die in der Gegend leben, versuchten den ganzen Tag über den Hund zu finden, aber sie hatten kein Glück.
Heute Morgen, Mittwoch, startete ich früher und ich nahm eine Falle mit, die ich aus den Staaten geschickt bekommen habe. Ich war total glücklich, wie ich den Hund sofort entdeckte. Ich versuchte mehrere Male ihn zu fangen, doch erfolglos. Nachdem ich ihn mehrere Stunden beobachtet hatte, platzierte ich die Falle in einem seiner Verstecke und ging weg. Zwei Stunden später und nach mehreren Kontrollen der Falle wurde ich zum glücklichsten Tierschützer der Welt. Der Hund war in der Falle und ich schrie vor Freude. Ich konnte es mir im Traum nicht vorstellen, was ich dann da zu sehen bekam. Bitte schau dir die Bilder an.
Mit der Hilfe einiger Passanten lud ich die Falle mit dem Hund in mein Auto und fuhr zum Tierarzt. Dort versuchter dieser uns sein Assistent, den Kabelbinder, der bereits 1 cm tief ins Gewebe eingewachsen war, zu entfernen. Dann entdeckten wir eine ebenso schlimme Wunde unter dem Hals, verursacht durch Stromkabel, (wurden als Halsband verwendet) so straff angezogen, dass sie eine 2cm tiefe Fleischwunde verursachten.
Ich bin nicht im Stande, das wahre Ausmaß der Verletzungen zu beschreiben, aber durch die Bilder gewinnt man eine Vorstellung, welch eine Grausamkeit an dem Tier verübt wurde.
Das glückliche Ende der Geschichte ist natürlich besser.
Obwohl der Hund über 10 Tage ohne Futter und Wasser auskommen musste, waren seine Organe nicht geschädigt. Erst bekam er Infusionen, um die Nieren nicht zu schädigen. In seinem Zustand wäre es auch gefährlich gewesen, ihm normales Futter zu geben. So gaben wir ihm eine Paste zum lecken. Ich musste weinen, als er bekann, die Paste von unseren Fingern zu lecken. Es war ein sehr berührender Moment, jeder in der Klinik gab ein wenig Paste auf seine Finger, um zu fühlen, wie das arme Wesen es ableckte ..ein unglaubliches Gefühl. Ich ließ ihn in der Klinik, damit er sich dort erholen konnte. Es ist ein langer Weg, ihn wieder an normales Futter und Wasser zu gewöhnen und natürlich auch die ganzen Infektionen seiner Wunden zu überstehen. Der Tierarzt äußerte sich sehr optimistisch, er sagte, es ist ein kleines Wunder, dass der Hund schon wieder in einem recht guten Zustand ist. Wir nennen ihn Phönix, er ist ca. 1,5 Jahre alt.

Bild
Mittwoch, 6.2 08 sicher gefangen
Sofort zu einem Tierarzt gebracht für Soforthilfe
Langsam und vorsichtig wird der Kabelbinder entfernt
Einige Stromkabel sind im Hals eingewachsen
Das erste Futter seit 2 Wochen

Samstag, 9. Februar Ein Update...

Ich war heute in der Klinik und ging mit Phönix spazieren. Er ist ein sehr ruhiger und freundlicher Hund! Er ging an unserer Seite. Ohne an der Leine zu ziehen. Er benimmt sich, als ob er immer mit Menschen in einem Zuhause lebte. Er liebt Menschen, trotz dem wa ihm passierte. Seine Wunden heilen überraschend gut und schnell. Jeder in der Klinik ist verliebt in ihn, er hat einen wunderbaren Ckarakter. Phönix ist immer noch sehr dünn, es wurde mir aber gesagt, er frisst immer größere Mengen, eigentlich alles, was sie ihm geben. Sein Fell schaut glänzender und gesünder aus, die letzten Bluttests waren normal. Am Montag wird die Wunde am Hals genäht und dann kann er die Klinik verlassen.

Bild

http://www.tirolertierengel.com/infosAu ... enland.htm

_________________
Liebe Grüße von Conny
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 1. Mär 2008, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 3809
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: weiblich
1.Hundename: Benji
2.Hundename: Bonny
Hundegeburtstag: 3. Jan 2003
Zweithundgeburtstag: 3. Feb 2003
oh gott der arme kerl hoffentlich geht es ihm bald besser

_________________
der Hund ist mir im Sturme Treu der Mensch nicht mal im winde


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 6. Mär 2008, 10:24 

Highscores: 604
Was für ein Süßer!!!!!

Ich kann die Menschen einfach nicht verstehen!!! :'(


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 6. Mär 2008, 13:26 

Highscores: 604
wie grausam ist die welt eigentlich?

da kann man doch nur :0020: :0085:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 12. Mär 2008, 09:19 
Offline
Russell-Bucherwurm
Russell-Bucherwurm
Benutzeravatar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 8858
Wohnort: Vellinge/ Südschweden
Geschlecht: weiblich
Highscores: 719
1.Hundename: Attila
Hundegeburtstag: 4. Sep 2003
Hab mir die Bilder nicht anschauen können, man kann da doch nur noch heulen. Furchtbar was Menschen machen können. Aber wer gestern vielleicht im Fernsehen den Bericht in Frontal glaub ich gesehen hat, wie Eltern ihr kleines Kind zu Tode misshandelt haben. Na dann scheint es als ob irgendwo eine Hemmschwelle in der Menschheit verschwunden ist. :'(

_________________
Bild
Bild Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 12. Mär 2008, 10:54 
Offline
Russell-Chefin
Russell-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2007
Beiträge: 7187
Wohnort: vom Wasser umgeben
Geschlecht: weiblich
Highscores: 404
1.Hundename: Rusty
2.Hundename: Felix
Hundegeburtstag: 11. Nov 2005
Zweithundgeburtstag: 3. Jul 2007
Ja, da hast du wohl recht, man mag schon garnicht mehr die Nachrichten schauen, so viele tote Kinder in letzter Zeit, einfach nur furchtbar. Und immer sind es die schwächsten, die sich nicht wehren könne, egal ob Kind oder Tier. :0020:

_________________
Liebe Grüße von Conny
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker